Hersteller

Merlot Südtirol DOC Schreckbichl Colterenzio Vergrößern

Merlot Südtirol DOC Schreckbichl Colterenzio

8.19 €




Alle Preise inkl. 19 % MwSt.
zzgl. Versandkosten

Lieferzeit: 1-3 Tage In den Korb

10.90 € / pro Liter

11101

2015 - Merlot Südtirol DOC Schreckbichl Colterenzio
Prämierung

MERLOT SÜDTIROL DOCGambero Rosso
SCHRECKBICHL ColterenzioTrauben Duemilavini
wein online kaufenStelle Veronelli
  

Herrliches Rubinrot; angenehmer Duft von roten Beeren und Gewürzen; sortentypisch fruchtig, stoffig im Geschmack, vollmundig, mit der typischen Merlot-Sanftheit. 100% Merlot.

 


Mehr Infos

ANBAUGEBIET
Italien Südtirol 

REBSORTE(N)
Merlot

SPEISENEMPFEHLUNG
Besonders zu gebratenem Fleisch und Wildgerichten, sowie zu kräfitgem, pikantem Käse

TRINKTEMPERATUR
16 °C

REIFUNG
Im Stahltank ausgebaut

ANALYSEWERTE
12.50 %Vol., Restzucker 3.40 g/l., Gesamtsäure 4.70 g/l.,

Enthält Eiweiß, Enthält Sulfite, 0.75 Liter


Kellerei Schreckbichl/Cantine Colterenzio

Wer der Authentizität und Originalität von Schreckbichler Weinen auf den Grund geht, der stößt auf Luis Raifer, seit 1979 Pionier und Schrittmacher der Kellereigenossenschaft Schreckbichl. Zurück zu den Wurzeln lautet seine Maxime, und er möchte damit den Blick auf das Besondere, Typische, Eigenwillige der Schreckbichler Weine lenken. Für die konkrete Umsetzung dieses Gedankens ist Sohn Wolfgang Raifer zuständig, der bis 2005 als verantwortlicher Önologe die Weinbereitung und Weinpflege innehatte und und seit 2010 die Geschäftsführung übernommen hat. Heute bewirtschaften 290 Mitglieder über 300 Hektar der besten Weinberglagen der Gegend. Nur durch konsequenten Erfahrungsaustausch und Kommunikation zwischen Kellerei und Weinbauern sind Spitzenweine wie der Lafoa oder der Weißburgunder Weisshaus erst möglich. Hier präsentiert sich eine kleine Gruppe von Weinbauern, die ihre Trauben aus den ca. 50 Hektar gutseigenen Weinbergen für Schreckbichler Spitzenweine heranreifen lassen.

Produktbewertungen
  • Anzahl der Bewertungen : 1
  • Durchschnittsnote : 4 /5
  • S. Gisela
  •  am 01/02/2017
  • 4/5
Der Wein schmeckt gut.